Fahlleder

Unter Fahlleder versteht man lohgares (lohgegerbtes), gefettetes Leder, das entweder naturfahlgelb oder gefärbt in den Handel kommt. Auf den Markt gelangen diese Leder zumeist in naturfahlgelben („lohfarbenen“) Tönen. Fahlleder wird hauptsächlich für Arbeitsschuhe und anderen, stark strapazierten Schuhprodukten verwendet. Es kann sowohl die Narbenseite als auch die Fleischseite nach außen getragen werden, was besonders bei Berg- und Wanderschuhen zu sehen ist. Fahlleder wird auch zu Taschen und Lederwaren verarbeitet.

Quelle: lederzentrum.de

Vegetabile Gerbung (pflanzliche Gerbung)

Altgegerbtes Leder oder lohgegerbtes Leder oder lohgares Leder oder pflanzlich gegerbtes Leder oder vegetabil gegerbtes Leder ist die Bezeichnung für vorwiegend mit Eichen- und Fichtenrinde, aber auch z. B. Quebrachoholz, Tara-Schoten, Olivenblättern, Rhabarberwurzeln oder Mimosarinde in der Grube gegerbtes Leder. Der Gerbstoff ist dann immer ein Pflanzengerbstoff.

Quelle: lederzentrum.de